Marlene-Hosen

by Redaktion on 4. Februar 2011

Die Zeit der engen Röhrenhosen, die jedes überschüssige Gramm öffentlich präsentieren, neigt sich zum Glück dem Ende zu oder wird vielmehr durch einen alten/neuen Trend verdrängt: Die Marlene-Hosen sind wieder auf dem Vormarsch. Die Hosen mit den weiten Beinen und dem hohen Bund wurden damals durch die deutsche Schauspielerin Marlene Dietrich bekannt. Sie prägte sozusagen schon in den 30er Jahren den Boyfriend-Style von heute, indem sie statt Kleid und Rock lieber auf die Hose zurückgriff, die eigentlich der Männerwelt vorbehalten war. Daher erhielt die Marlene-Hose ihren Namen.

Foto: lennywolf - Fotolia.com

Foto: lennywolf – Fotolia.com

Die schöne Bundfaltenhose von damals erlebt nun wieder ein Revival und das zu Recht.  Sie liefert genügend Beinfreiheit, ist bequem anzuziehen und zu tragen und hat einen hohen Bund. Sie schmeichelt der weiblichen Figur, indem sie die schöne Taille betont und die Beine ein wenig kaschiert. Die modischen Marlene-Hosen gibt es in den unterschiedlichsten Farben und Variationen. Einige haben am Saum noch einen Umschlag, andere kleine seitliche Taschen auf Bundhöhe. Man kann zu Marlene-Hosen besonders gut schicke Blusen, Tops, Westen, Blazer oder andere elegante Kleidungsstücke kombinieren, die für eine edle Gesamtkomposition sorgen und hier erhältlich sind.

Die Marlene-Hosen sind zum Glück nicht nur großen Frauen vorbehalten, sie haben es nur beim Styling einfacher als die Kleineren unter uns. Kleinere Frauen sollten die Marlene-Hosen beispielsweise eher mit einer kürzeren Jacke kombinieren, um die Beine optisch zu verlängern. Die Langbeinigen können auch Trenchcoat oder Mantel dazu tragen, ohne dass die Hose unvorteilhaft wirken würde. Marlene-Hosen sind auch im Sommer tolle Begleiter, da sie sich wunderbar im Marine-Look stylen lassen. Und zur Abwechslung hat man ja immer noch eine enge Jeans im Schrank!

{ 0 comments… add one now }

Previous post:

Next post: