Eyecatcher: Prunkvolle Colliers

by Redaktion on 9. Februar 2011

Ein schöner Hals kann auch entzücken – vor allem, wenn er wunderschön verziert ist. Und was eignet sich da besser als ein hübsches Collier?! Colliers gibt es in den verschiedensten Varianten und zum Glück auch in unterschiedlichen Preiskategorien. Für einen besonderen Anlass muss es aber auch mal eine einzigartige Kette sein, die alles andere überstrahlt und einen zur Königin der Nacht macht. Zu trägerlosen Abendkleidern lassen sich hervorragend glamouröse Colliers kombinieren, die alle Blicke auf sich ziehen und der jeweiligen Trägerin einfach eine elegante Note verleihen. Aber auch zu einer schönen Bluse oder einem edlen Top kann man wunderbar elegante Halsketten tragen.

Manche Colliers sind sehr filigran gearbeitet und bestehen aus mehreren bezaubernden Elementen, andere haben nur einen großen Anhänger als Eyecatcher. Die Wahl des richtigen Colliers ist Geschmackssache. Man sollte jedoch darauf achten, dass der restliche Schmuck etwas dezenter gehalten ist, da das Outfit sonst zu überladen wirken könnte. Also kleine Ohrringe und ein schlichtes Armband zum prunkvollen Collier tragen und keine großen Klunker.

Die Ausnahme hierzu bildet natürlich Ball oder eine wichtige Abendveranstaltung. Zu so einem seltenen Anlass darf es gerne auch einmal mehr sein. Perlen, Edelsteine, Gold und Silber sind die häufigsten und beliebtesten Bestandteile glamouröser Colliers. Wer jedoch nicht gleich ein Diamanten-Collier kaufen und eher auf die preisgünstigere Variante umsteigen will, der sollte zu gut gemachtem Modeschmuck greifen. Der macht schließlich auch was her und stürzt unseren Geldbeutel nicht gleich ins Verderben.

Sonst kann man sich so ein schönes Accessoires ja auch einfach mal schenken lassen. Zurzeit sind ja besonders die schönen Statement Necklaces angesagt, die einfach besonders auffällig gestaltet sind und das Highlight des Outfits bilden. Also mindestens eines der schönen Colliers muss Frau besitzen!

{ 0 comments… add one now }

Previous post:

Next post: